Willkommen in Deutschlands Ältester Sektkellerei.

KESSLER legt grossen Wert auf den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol. Deshalb möchten wir nicht, dass diese Webseite von Jugendlichen besucht wird. Gestatten Sie uns also die Frage, ob Sie über 18 Jahre alt sind.

Kessler
Biographie

19,80 €

Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Produktbeschreibung

Georg Christian Kessler. Vom Buchhalter zum Teilhaber der Firma Veuve Clicquot-Ponsardin

Georg Christian Kessler (1787-1842) war wahrscheinlich der Erste, der in Deutschland Champagner herstellte. Bevor es jedoch 1826 so weit war, arbeitete Kessler während fast zwanzig Jahren bei der legendären Witwe Clicquot-Ponsardin. Wie und warum der junge Kessler im Juli 1807 in Reims Arbeit fand, kann heute nicht mehr mit Sicherheit ermittelt werden. Quellen des Reimser Unternehmens berichten, »Georges« Kessler sei auf Empfehlung eines der zahlreichen deutschen Handlungsreisenden des Hauses Veuve Clicquot, Ludwig »Louis“ Bohne« eingestellt worden.

Kessler machte in Reims dann eine steile Karriere. In der Tat wird er nur drei Jahre nach seiner Anstellung zum Bürochef mit Prokura befördert. Vier Jahre später, im Jahr 1810, wird er mit siebenundzwanzig Jahren zum Direktor und Gesellschafter der Firma Veuve Clicquot- Ponsardin & Cie ernannt. 1821 gründet er die Banque Veuve Clicquot-Ponsardin und ist einer der Gründer der Spar- und Versorgungskasse der Stadt Reims. Später „internationalisiert“ er die Firma, indem er in Esslingen am Neckar – der industriell am weitesten entwickelten Stadt des Königreichs Württemberg – eine Textilfabrik gründet, die unter der späteren Firmierung Merkel & Kienlin international bekannt und erfolgreich war. Zu dieser Zeit fängt er, ebenfalls in Esslingen, mit der Champagnerproduktion an und gründet 1826 die G. C. Kessler & Cie, die heute als älteste Sektkellerei Deutschlands gilt.

Auch privat läuft es für ihn bestens. 1819 heiratet er in eine der bedeutendsten Familien Frankreichs ein, indem er die Nichte des großen Industriellen und Politikers Guillaume Ternaux zur Frau nimmt. Alles scheint ihm zu glücken – besonders als Madame Clicquot ihn eines schönen Tages zum Nachfolger und künftigen Alleininhaber des Unternehmens bestimmt.

Warum aber tritt er diese Nachfolge nicht an, sondern kehrt 1826 endgültig nach Deutschland zurück? Dies ist eine ebenso tragische wie fasinierende Geschichte, die in einer Biographie unter dem Titel Die zwei Leben des Georg Christian Kessler erzählt wird.

Der Autor Rulf Neigenfnd, 1946 in Esslingen geboren und seit mehr als drei Jahrzehnten in Frankreich lebend, erzählt hier das Leben eines ungewöhnlichen Mannes vor dem Hintergrund einer der aufregendsten Epochen der europäischen Geschichte. Er berichtet auch von den Deutschen, die nach Frankreich auswanderten und dort ausserordentliche Karrieren machten. Dabei erinnert er an die heute fast vergessene Tatsache, dass das wohl französischte aller französischen Produkte, der Champagner, einen gewichtigen Teil seines Welterfolgs Emigranten aus Deutschland verdankt: den Bollingers, Heidsiecks, Roederers, Pipers, Mumms, Krugs, Abeles, und eben Persönlichkeiten wie Ludwig Bohne, Anton von Müller, Georg Christian Kessler und seinem jungen Rivalen Eduard Werler – auch ein Landsmann, der einige Jahre nach Kesslers Weggang tatsächlich Besitzer des Hauses Veuve Clicquot-Ponsardin & Cie werden wird. 

 

Die zwei Leben des Georg Christian Kessler
Erschienen 2009/2012 (2. Auflage)
224 Seiten
Gebundene Ausgabe mit Schutzumschlag
19,80 € 

Versandinformationen

VERSANDKOSTENPAUSCHALE: 
Pro Bestellung und Lieferung an eine (1) Lieferadresse in Deutschland berechnen wir Versandkosten von pauschal 6,95 € inkl. MwSt. Ab einem Bestellwert von 150,00 € inkl. MwSt. liefern wir an Endverbraucher versandkostenfrei an eine (1) Lieferadresse in Deutschland. Lieferung binnen 6 Werktagen.

Alles, was Sie aus der Präsentkollektion im Kessler Webshop auswählen, versenden wir für Sie - auch individualisiert, wenn Sie uns Empfängeradresse(n) innerhalb Deutschlands bereitstellen (bitte keine Postfachadressen). 

SONDERWÜNSCHE: Sie sind im Webshop nicht fündig geworden? Unser Serviceteam berät Sie, aus den verschiedenen KESSLER Sorten und einer exklusiven Verpackung ein individuelles Geschenk zu gestalten. Wir versenden Ihre Präsente auch >>offline<< mit Ihren Grußkarten oder Briefen. Lassen Sie sich hierzu telefonisch beraten: Telefon +49-(0)711 310593-40 (Montag bis Freitag 8.00 bis 16.00 Uhr). 

TERMINIERUNG: Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung, dass Bestellungen vor den Festen am Jahresende mindestens zwei Wochen und ansonsten in der Regel eine Woche vor dem gewünschten Versandtermin eingehen sollten.

BESTELLMENGEN: Es gibt keine Mindestbestellmenge für die vorgestellten Produkte und Präsentsets. Bei größeren Auftragsvolumen können Sie mit interessanten Konditionen rechnen. Unser Serviceteam gibt Ihnen dazu Auskunft unter +49-(0)711 310593-40.

ABSETZBARKEIT: Geschenke an Geschäftspartner sind in der Regel bis zu einem Betrag von 35,00 EUR netto absetzbar. Geschenke an Mitarbeiter können bis zu einer Höhe von 40,00 EUR brutto lohnsteuerbefreit sein. Aber bitte informieren Sie sich bei Ihrem Steuerberater.

Kessler Service

Wir sind sehr gerne für Sie da.

Per Telefon:
+49 711 310593 - 40
Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:30 Uhr

Und jederzeit per E-Mail:
kundenservice@kessler-shop.de