Willkommen in Deutschlands Ältester Sektkellerei.

KESSLER legt grossen Wert auf den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol. Deshalb möchten wir nicht, dass diese Webseite von Jugendlichen besucht wird. Gestatten Sie uns also die Frage, ob Sie über 18 Jahre alt sind.

Kessler
Hochgewächs Chardonnay Brut

87,00 € / 3 Flaschen

29,00 € pro Flasche
à 1,5 l | 19,33 €/l, inkl. MwSt. zzgl. 6,95 € Versand

enthält Sulfite | Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Produktbeschreibung

KESSLER Hochgewächs ist die Prestigemarke der ältesten Sektkellerei Deutschlands. Dieser elegante, sortenreine Chardonnay brut reift rund 20 Monate auf der Hefe und wird nach der traditionellen Methode in sorgfältiger Handarbeit hergestellt. Es ist der Sekt, mit dem die besonderen Momente des Lebens gefeiert werden.

Schon immer zählte KESSLER Hochgewächs zu den renommiertesten deutschen Sektmarken. So wurde KESSLER Hochgewächs zum Beispiel 1929 bei der legendären ersten Weltfahrt des Luftschiffs LZ 127 »Graf Zeppelin« an Bord serviert. Später begeisterte sich Bundeskanzler Konrad Adenauer für diesen Sekt und ließ den Staatsgästen der Bundesregierung exklusiv KESSLER Hochgewächs servieren.

»Für hochwertige Schaumweine gibt es kaum eine Rebsorte, die besser geeignet wäre als Chardonnay. Sie verleiht dem KESSLER Hochgewächs sein vielschichtiges Bukett, gibt ihm den frischen Geschmack und macht das fein ausbalancierte Zusammenspiel von Süße und Säure möglich.«

– Markus Mosgowi, Erster Kellermeister, KESSLER Sekt

Önologische Merkmale
Farbe: Helles Perlmutt mit zarten grünen Reflexen.
Bukett: Feingliedriges Spektrum an Aromen wie Birne, Quitte, Apfel, untermalt von dezenten Blütennoten. Kühle, mineralische Anklänge und Nuancen von Mandel und Anis sind elegant in das Gesamtbild eingewoben.
Geschmack: Sehr elegant und charmant, überzeugt durch eine feingliedrige und cremige Perlage. Im Nachhall dominieren die mineralischen Noten, die die perfekte Kombination zum Essen vorgeben.
Cuvée: Chardonnay (100 %)
Herstellungsverfahren: Méthode traditionelle
Lagerzeit auf der Hefe: Durchschnittlich 20 Monate
Dosage: Brut (11 g/l)
Alkohol: 12,5 % vol
Säure: 6,36 g/l
Verschluss: Naturkork
Flaschengröße: 1,5 l
Empfohlene Trinktemperatur: 6 bis 8 °C
Versandinformationen

VERSANDKOSTENPAUSCHALE: 
Pro Bestellung und Lieferung an eine (1) Lieferadresse in Deutschland berechnen wir Versandkosten von pauschal 6,95 € inkl. MwSt. Ab einem Bestellwert von 150,00 € inkl. MwSt. liefern wir an Endverbraucher versandkostenfrei an eine (1) Lieferadresse in Deutschland. Lieferung binnen 6 Werktagen.

Alles, was Sie aus der Präsentkollektion im Kessler Webshop auswählen, versenden wir für Sie - auch individualisiert, wenn Sie uns Empfängeradresse(n) innerhalb Deutschlands bereitstellen (bitte keine Postfachadressen). 

SONDERWÜNSCHE: Sie sind im Webshop nicht fündig geworden? Unser Serviceteam berät Sie, aus den verschiedenen KESSLER Sorten und einer exklusiven Verpackung ein individuelles Geschenk zu gestalten. Wir versenden Ihre Präsente auch >>offline<< mit Ihren Grußkarten oder Briefen. Lassen Sie sich hierzu telefonisch beraten: Telefon +49-(0)711 310593-40 (Montag bis Freitag 8.00 bis 16.00 Uhr). 

TERMINIERUNG: Bitte beachten Sie bei Ihrer Planung, dass Bestellungen vor den Festen am Jahresende mindestens zwei Wochen und ansonsten in der Regel eine Woche vor dem gewünschten Versandtermin eingehen sollten.

BESTELLMENGEN: Es gibt keine Mindestbestellmenge für die vorgestellten Produkte und Präsentsets. Bei größeren Auftragsvolumen können Sie mit interessanten Konditionen rechnen. Unser Serviceteam gibt Ihnen dazu Auskunft unter +49-(0)711 310593-40.

ABSETZBARKEIT: Geschenke an Geschäftspartner sind in der Regel bis zu einem Betrag von 35,00 EUR netto absetzbar. Geschenke an Mitarbeiter können bis zu einer Höhe von 40,00 EUR brutto lohnsteuerbefreit sein. Aber bitte informieren Sie sich bei Ihrem Steuerberater.

Kessler Service

Wir sind sehr gerne für Sie da.

Per Telefon:
+49 711 310593 - 40
Montag bis Freitag von 8:00 bis 16:30 Uhr

Und jederzeit per E-Mail:
kundenservice@kessler-shop.de